DXC Academy
0

Komplexe Vorhaben bewältigen – Agile Prinzipien und Werte zielgerichtet einsetzen


Agile Vorgehensweisen halten aktuell verstärkt ihren Einzug in der Projektarbeit. Dabei gibt es diese Methoden schon seit Jahren.
Inzwischen macht sich die Erkenntnis breit, dass es für eine Professionalisierung in Projekten nicht reicht, Standards und ein formales Vorgehen einzuführen. Kontinuierliche Verbesserungen erfordern auch die Chance, situativ und wendig zu agieren.

Komplexe Herausforderungen


Projektarbeit heißt, Neues zu schaffen, und ist immer mit Risiken verbunden. Dem Risiko, die Projektziele nicht zu erreichen, begegnet das traditionelle Projektmanagement vorab mit einer ausgiebigen Analyse und einer detaillierten Planung.
Wie lösen wir Probleme, die sich nicht vorab analysieren lassen?
Wenn keine Zeit bleibt, um Vorabstudien durchzuführen und ausreichende Expertisen aufzubauen?
Wenn die Veränderung der Rahmenbedingungen und der Anforderungen zum Normalfall wird, und es gerade darauf ankommt, auf diese Veränderungen zeitgerecht zu reagieren und bestmögliche Qualität zu liefern?

Lösungen


Bestens bekannt ist uns diese Situation aus der Softwareentwicklung;dort finden wir auch mit dem „Agilen Manifest“ grundlegende und mit dem Ansatz „Scrum“ ausgefeilte Lösungsansätze.
Aber auch in der Industrie hat man mit „Lean“ und „Kanban“ flexiblere Vorgehensweisen entwickelt. Allerdings handelt es sich bei diesen Ansätzen nicht um detaillierte Vorgehensweisen, sondern um auf die jeweilige Projektsituation anzupassende Frameworks.
Die erfolgreiche Anwendung der Frameworks kann nur gelingen,wenn Erfahrungen traditioneller und agiler Projektarbeit berücksichtigt werden.

Prinzipien und Werte


Als Konstante durch die Anwendung der agilen Frameworks ziehen sich nicht Arbeitsprozesse, sondern Prinzipien wie „Transparency“ (Transparenz), „Adaption“ (Anpassung) oder die Theorie der Vermeidung von „Waste“ (Verschwendung). Für uns noch allgemeiner kommen z. B. die Scrum-Werte „Commitment“, „Openess“, „Respect“, „Focus“ und „Courage“ daher. Sie entpuppen sich jedoch in der Anwendung als Kern der Veränderung gegenüber traditioneller Projektarbeit.


167 ms